Ratgeber

Gummiboden für Pferde – Stallmatten, Paddockmatten & Co.

Gummiboden ist nicht nur für sportliche Zwecke hervorragend geeignet, sondern auch für Pferde! Viele Vorteile sprechen für den Einsatz von Gummimatten in der Pferdebox oder im Außenbereich, z.B. in Paddocks oder auf Wegen. Diese Bodenlösung ermöglicht eine wirtschaftliche und artgerechte Tierhaltung.

Im Gegensatz zu den anderen Bodenmatten aus unserem Shop sind die Stallmatten speziell für die Tierhaltung entwickelt worden. Dessen Vorteile werden in diesem Beitrag näher erläutert.

Unsere Stallmatten eignen sich für alle Flächen, auf denen sich Esel, Ponys oder Pferde aufhalten.

Indoor oder Outdoor Nutzung möglich

Für den Außenbereich eignen sich die Gummimatten so gut, da sie wasser- und damit auch urindurchlässig sind. Die kleinen Poren im Boden lassen das Wasser nach unten durchsickern und die Oberfläche trocknet sehr schnell. So werden Pfützen vermieden und die Pferde stehen immer auf dem Trockenen.

Die Witterungsbeständigkeit bewirkt ein langanhaltendes gutes Aussehen des Gummibodens. Verrotten kann Gummi nicht, außerdem ist er absolut frostfest.

Für Wege eignet sich das Gummi-Verbundpflaster aus unserem Shop sehr gut, für das Paddock oder den Stall unsere quadratischen Matten für Pferde.

Im Innenbereich werden die Matten vorwiegend für den Stall verwendet. Wir empfehlen Stallmatten mit einer Stärke von mind. 40 mm. Bei dieser Stärke ist der Gummiboden gleichzeitig ein guter Isolator. Die Kälte kann nicht so gut durchdringen und das Pferd fühlt sich wohler.

Ein großer Pluspunkt von Gummimatten im Stall ist die Zeit- und Kostenersparnis. Wird in der Pferdebox nur ein ca. 1 Meter breiter Streifen als Toilettenbereich eingerichtet und der Rest der Box mit Gummiboden ausgelegt (Empfehlung für ganztägigen Box-Aufenthalt), benötigt das Ausmisten der Pferdebox viel weniger Zeit. Ganz zu schweigen von der langfristigen Kostenersparnis. Die Gummimatten sind aufgrund des hochwertigen Materials sehr langlebig (ca. 10 Jahre bei normaler Nutzung). Das verrechnet sich schnell mit den geringeren Kosten für die Einstreu, da bei dieser Boxgestaltung viel weniger (bis zu ¾) davon benötigt wird.

Die Vorteile von Gummiboden

Das dauerelastische Material schont die Gelenke und Hufe der Pferde und zusammen mit der Rutschfestigkeit wird das Verletzungs- und Überlastungsrisiko verringert. Bei Pferden mit nicht beschlagenen Hufen werden diese weniger stark abgenutzt. Beschlagene Hufe profitieren aber auch von Gummi, da sie auf den rutschhemmenden Matten besseren Halt finden und vom Liegen aufstehen können.

Pferde mit Krankheiten wie Husten oder Stauballergie leiden unter der traditionellen Einstreu. Mit dem Einsatz von Gummimatten werden diese Beschwerden vermieden.

Das Hygienezertifikat garantiert eine gesundheitlich unbedenkliche und tierfreundliche Umgebung. Da unsere Stallmatten nach den Brandschutzrichtlinien EN 13501-1 als schwer entflammbar eingestuft wurden (Cfl-s1), bieten sie nachweislich einen hohen Schutz für das Tier und den Stall im Falle eines Brandes.

Der Gummiboden ist schalldämmend, dies führt zu einer ruhigeren und angenehmeren Atmosphäre für Tier und Mensch. Der Pflege- und Wartungsaufwand der Stallmatten ist gering, da die Oberfläche sehr leicht zu reinigen ist.

Wie schon in der Einleitung benannt, weisen unsere Stallmatten eine noch höhere Eigendichte auf als unsere anderen Matten aus dem Shop. Das macht sich beim Gewicht bemerkbar, macht den Boden aber auch widerstandsfähiger. Pferde haben ein Gewicht von bis zu 800 kg. Eine Tragfähigkeit von diesem Umfang ist nur bei einer extrem hohen Dichte wie bei unseren Stallmatten möglich. Daher kann dieser Gummiboden auch mit schweren landwirtschaftlichen Fahrzeugen befahren werden.

Simple Verlegung ohne Flüssigkeitsstau

Die Verlegung des Gummibodens auf ebenem Untergrund mit geeigneter Tragfähigkeit ist einfach und unkompliziert. Die Matten werden nicht mit dem Boden verklebt (schwimmende Verlegung). Sie werden gegen Verrutschen gesichert, indem sie von einer Begrenzung (z.B. Holzbalken) umrandet werden. Das Austauschen einer einzelnen Gummifliese im Falle eines Defekts ist ohne viel Aufwand möglich. Wiederverlegt werden können die Matten auch jederzeit ohne Qualitätseinbußen.

Bei der Verlegung ist zu beachten, dass ein Abfließen von Flüssigkeiten möglich ist. Erfolgt die Verlegung auf gebundenen Tragschichten, sollte ein Gefälle von 2-3 % vorhanden sein (hin zum Ablauf). Unsere Stallmatten weisen auf der Unterseite Längsrillen auf. Diese ermöglichen den Ablauf von Flüssigkeiten und verhindern einen Flüssigkeitsstau.
 

Warum Sie auf unseren Gummiboden setzen sollten – Zusammenfassung

  • sehr widerstandsfähig
  • langlebig
  • gesundheitlich unbedenkliches Material
  • rutschhemmende Oberfläche
  • elastisches Material schont Gelenke und Hufen
  • Isolierung gegen Kälte
  • Reduzieren das Risiko für Entzündungen, Verletzungen & Überbelastungen
  • Zeit- und Kostenersparnis im Vergleich zur Stallhaltung mit nur Einstreu
  • unkomplizierte (Wieder-)Verlegung
  • einfache Reinigung
  • Schalldämmung sorgt für angenehmeres Stallklima
  • Hygienezertifikat
  • Brandschutzzertifikat
  • frostfest
  • wasserdurchlässig
  • extrem hohe Dichte
  • geeignet für Pferde mit Husten oder Stauballergie
  • witterungsbeständig
  • schnelltrocknend
  • sowohl für Innen- als auch Außenbereich einsetzbar

Wir lassen regelmäßige Untersuchungen im Labor durchführen, damit wir eine Gewährleistung der Qualität unserer Artikel sichern können.

 

Bildnachweis: ©fotyma / thinkstock